Erfahrungsberichte_EnergieOase Kampfkunst, Kampfsport, Martial Arts, Selbstverteidigung, Kung-Fu, WuShu, Sanda, Qingda, Wing Chun, Choy Lee Fatt, Löwentanz, Drachentanz

Erfahrungsberichte

Die hier veröffentlichten Erfahrungsberichte sind persönliche Schilderungen langjähriger Mitglieder und stellen nicht die Meinung oder Empfehlung der EnergieOase® dar.

Mich hat damals die Neugier, etwas in Richtung Kampfkunst zu machen und schlussendlich ein Inserat dazu bewegt, hierher zu kommen. Am Kung-Fu finde ich super, dass es individuell ist, eine andere Art von Kraftausdruck und feinen schnellen Bewegungen. Hier wird es einem auf eine spielerische Art beigebracht und ist trotzdem sehr diszipliniert. Das gesamte ist herzlich und ich komme immer sehr gerne ins Training! So schätze ich besonders das familiäre Umfeld und die Mitmenschen, wo sich in den Letzen 15 Jahren viele bedeutsame Freundschaften entwickelt haben. Auch wenn es Unterbrüche in meiner Trainingskarriere gab, wurde ich immer wieder herzlich aufgenommen. Eine Erinnerung werde ich bestimmt nicht vergessen, nämlich als ich im ersten Outdoor-Lager beim Trainieren den Spitznamen „Rambo“ erhalten habe.

Simon

Der Arbeitskollege von meinem Vater war in der EnergieOase und hat davon erzählt. Mein Vater hat mich danach ins Kindertraining geschickt. Besonders cool waren die Auftritte und die Lager, einfach alles was Power braucht so z.B auch das Workout. Am Kung-Fu finde ich super, dass es verschiedene Bewegungsabläufe, eine Vielfalt von Techniken und verschiedene Stile gibt. Ich schätze hier vor allem den Zusammenhalt und die Trainer sind für mich wie eine zweite Familie. Einem Kollegen würde ich empfehlen hier zur trainieren, weil das Training gut gestaltet und abwechslungsreich ist (Formen, Handtechniken usw.) und es fördert einem mental.

Rilind

Seit meiner Kindheit bin ich von den mystischen Geschichten der asiatischen Kriegskunst fasziniert. Die fliessenden Bewegungen, das enorme Körpergefühl und die geschickte Ausdrucksweise der verschiedenen Formen und Stilen beeindrucken mich immer wieder aufs Neue. Zudem ist die Einfachheit unseres Systems und die enge Beziehung zu China (Chin-Woo Tianjin und dem Shaolin-Tempel) ein sehr wichtiger Bestandteil geworden. Nebst der täglichen Ertüchtigung im regulären Kung-Fu Training, schätze ich die Vielseitigkeit der chinesischen Kultur. Das Trainieren des traditionellen Löwen- und Drachentanz hat für mich eine ganz besondere Bedeutung. Kung-Fu ist für mich wie die Luft zum Atmen...

Martin

Ich war vorher im Jiu Jitsu und an einem Kulturabend gab es eine Kung-Fu Demo. Es hat mich sofort gepackt und ich wollte Kung-Fu machen. Von Anfang an hat mich der Löwentanz fasziniert, ein prägendes Erlebnis war für mich als mein Löwe geweiht wurde. Eindrücklich waren auch alle Auftritte z.B. an Miss Saigon, da durfte ich einen Monat lang Löwentanz aufführen. Auch die WM 2006 in London war unvergesslich. Das ganze Sponsoring, andere Schulen kennen lernen und einfach dabei zu sein. An der EnergieOase schätze ich besonders die Vielfalt (Gesundheit, Sport, Kultur, Personen) und das familiäre Umfeld. Ich würde jedem empfehlen hierher zu kommen, der Energie tanken möchte - es ist ein Ort, wo man immer wieder aufgenommen wird. Die Asienreisen hat man auch nicht überall. Merci Wädi für das Vertrauen und die Motivation, die du immer gibst.

Denise

Ein Kollege hat mich 1998 zu einem Kung-Fu Probetraining in die EnergieOase mitgenommen. Es war mein Anfang mit regelmässigem Training. Später habe ich auch noch mit Tai-Chi angefangen. Kung-Fu ist für mich ein kompletter Sport, der alles abdeckt. Im Tai-Chi liebe ich es, mich total in die Form zu versenken. Wir nennen das „Meditation in der Bewegung“. Mit Walter Borter haben wir hier einen sehr kompetenten und guten Lehrer und ich wünsche mir, dass es noch lange so bleibt.

Keshab

Ich sah ein Inserat im Berner Stadtanzeiger, hatte keine Vorkenntnisse und suchte eine neue Herausforderung. Im ersten Tai-Chi Probetraining fiel mir die angenehme chinesische Musik auf. Besonders schätze ich die Philosophie der Chin-Woo Schulen: (WGM = Weisheit, Güte, Mut) und das weltweite verbunden sein mit anderen Ländern und Kulturen. In der EnergieOase trainieren wir dasselbe, wo Gut und Schlecht nicht existiert. Im Training arbeitet jeder für sich und dennoch sind alle miteinander verbunden. Ich finde den familiären Umgang, Freundschaft, Geborgenheit sehr schön und es ist für jeden offen. Die Trainingslager in La Balmondiere und Outdoor Weekends sind immer tolle Erlebnisse. Speziell war für mich ein Lager in Twann als mein Gottekind dabei war und wir zusammen trainierten.

Rosmarie

Meine Tochter nahm mich damals mit ins erste Training und seither bin ich hell begeistert. Die vielseitigen Bewegungen, Koordination und Kondition sind für mich ein wichtiger Bestandteil des wöchentlichen Trainings geworden. Ich trainiere sehr gerne die verschiedenen Formen, da Kraft, Ausdauer und Koordination aufgebaut wird. Besondere Highlights sind für mich die Trainingsweekends in Twann, die Schwerttrainings und das Training mit dem Shaolin Mönch Liu. An der EnergieOase schätze ich, dass es keine Altersbegrenzung gibt, alle respektieren einander - „Ein Miteinander“.

Katharina

Die Asiatische Kampfkunst faszinierte mich schon seit längerem und so bin ich auf die EnergieOase gestossen. Besonders gefällt mir die Philosophie am Kung-Fu und ich finde das Angebot sehr vielseitig. Die Bewegungen sind fliessend und rund, wo andere Kampfkunst-Stile eher eckig und hakig sind. Für mich sind die Asienreisen mit der EnergieOase die schönsten Erlebnisse, besonders schön war das Meer auf der Insel Sanya. Die Trainings mit den asiatischen Lehrern waren eindrücklich und gaben ein cooles Feeling. Hier im Club finde ich alles super! Vielseitiges Angebot, Zusammenhalt der Leute und jeder ist einfach willkommen.

Brigitte

Auf Empfehlung meines Osteopathen kam ich auf die Sportart Kung-Fu. Nach Schnupperkursen bei zwei verschiedenen Kung-Fu Anbietern in Bern, entschied ich mich für Chin-Woo bei der EnergieOase. Das Kung-Fu bietet mir eine optimale Kombination aus Kraft, Koordination, Konzentration und starkem Teamgeist trotz individuellem Leistungsstand. Im Training gehen alle respektvoll miteinander um, auch wenn nicht jeder denselben Wissensstand hat. Es ist eine langfristige Sportart und altersunabhängig. Ebenfalls schätze ich die Flexibilität der Trainingsorte, verpasste Stunden nachzuholen. Für mich sind die Formen und Bewegungsabläufe die grössten Herausforderungen und auch ein wichtiger Bestandteil des Trainings, bei denen ich vom Alltag bestens abschalten kann.

Chantal

Ein Freund hat mir damals von seinem Hobby Kung-Fu erzählt, geschwärmt und ein Video von seinem Training gezeigt. Bis dahin war die Kampfkunst für mich ein unbekanntes Gebiet gewesen. Mir gefielen jedoch die Art der Bewegung und der respektvolle Umgang mit den Trainingspartnern auf Anhieb. So habe ich mich auf die Suche nach Kung-Fu in meiner Umgebung gemacht und habe in der EnergieOase sowohl Kung-Fu als auch das Tai-Chi entdeckt. An der chinesischen Kampfkunst fasziniert mich die Ästhetik in der Bewegung und die Philosophie hinter der Art und Weise, wie trainiert wird. Es geht nicht in erster Linie um den Kampf, sondern um die Kunst in der Bewegung. Man setzt sich mit sich selber auseinander und arbeitet an seiner mentalen Stärke - ein Prozess über längere Zeit. An der EnergieOase schätze ich das ganzheitliche Angebot, die Vielfalt an aus verschiedensten Lebenssituationen stammenden Leuten, die sich hier treffen und die familiäre Atmosphäre geniessen. Wenn sich jemand geistig und körperlich stärken will, ist er hier am richtigen Ort.

Lisa

Ich wollte Tai-Chi / Qi-Gong üben und sah ein Werbeplakat von der EnergieOase. Für mich ist die Körperwahrnehmung und das Gefühl, dass man fürs Kung-Fu / Tai-Chi entwickelt, sehr faszinierend, ebenso die Perfektionierung jeder einzelnen Bewegung. Ein besonderes Highlight sind die Tai-Chi Lager, da konnte ich wirklich einmal dran bleiben am Üben und es ist ein spezielles Feeling. In der EnergieOase schätze ich die Vielseitigkeit, es hat für jeden etwas dabei. Super ist auch die Konstanz die Wädi und sein Team über all die Jahre haben und dabei das System lebendig hält. Es gibt gute Freundschaften - viele Leute sind schon lange dabei oder auch andere, welche nicht mehr aktiv trainiere

Claudine

In meiner Kindheit war ich weder sportlich noch darauf bedacht es zu sein. Als aber ein neuer Schulkamerad bei der Vorstellungsrunde das Kung-Fu erwähnte und mich zu einem Schnuppertraining eingeladen hatte, war mein Interesse sofort geweckt. Mich faszinieren besonders die lange Geschichte, die Tradition und Werte wie die benötigte Disziplin. Ebenso spannend ist es, ein Teil von Chin-Woo zu sein, einem weltweiten und traditionsreichen Verband. In der EnergieOase schätze ich den Zusammenhalt und die Vielfalt an Trainings. Besonders schön sind die Erlebnisse wie Asienreisen und Lager. Zusammen trainieren, sich gegenseitig motivieren, der Spirit und das Feeling sind einfach cool.

Simeon

Nach dem Hockey habe ich etwas anderes für mich gesucht, mein Nachbar nahm mich in ein Training mit und ich war von der ersten Stunde an begeistert. Die koordinierten Bewegungsabläufe von Kopf bis Fuss faszinieren mich noch heute. Wenn ich den Raum betrete, vergesse ich alles andere. Ich finde es sehr interessant, die vielen verschiedenen Personen, die man hier kennen lernt. Die Konstellation im Sport von jung bis alt finde ich sehr spannend. Ich erinnere mich gerne an das erste Lager in Guttannen, dort durfte ich auch den Gruppenzusammenhalt erleben. „war super“.

Hans Ulrich

Ich wuchs mit der EnergieOase auf und war von Anfang an begeistert. Mich fasziniert die ganze Philosophie und Technik dieser wunderbaren Kampfkunst. Im Gegensatz zu anderen Sportarten ist Kung-Fu auf Selbstverteidigung ausgerichtet, was mein persönliches Selbstvertrauen enorm bereichert hat. Die Vielfältigkeit der Techniken, Formen (Bewegungsabläufe) und deren Einsatz im Training ist enorm und fasziniert mich immer wieder. Das Training fördert die Kondition, Koordination und die Gesundheit. Man fühlt sich nach einem Training viel besser als davor. Einfach perfekt! Die schönsten Erlebnisse für mich sind die Asienreisen oder die Trainingsweekends in der Schweiz und im nahen Ausland. Die Trainings mit den Meistern in Asien spornen mich an, noch härter zu trainieren. Was das Ganze immer noch spannender macht ist die chinesische Kultur mit ihrer ganzen Vielfältigkeit. In die Räumlichkeiten der EnergieOase kommt man rein und ist sofort motiviert etwas zu machen und den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Die Einrichtung gibt einem das Gefühl, als sei man irgendwo weit weg in einer ruhigen asiatischen Oase. Die Leute gehen alle sehr familiär miteinander um und man achtet aufeinander.

Michèle

Ich sah gerne Kung-Fu Filme und der Kampfsport hatte mich schon immer beeindruckt. Einmal sah ich einen Flyer in Interlaken und von da an ging ich ins Kung-Fu. Das schönste Erlebnis während diesen Jahren ist einfach die ganze Zusammenarbeit mit Wädi. So schätze ich auch die familiäre Atmosphäre hier im Club und jeder wird so akzeptiert wie er ist. Am Kung-Fu finde ich den gegenseitigen Respekt und dass Fortgeschrittene auch etwas von Anfängern lernen können beeindruckend (Philosphie).

Andreas

Als Wochenplätzler hörte ich das erste Mal von Chin-Woo und als ich mich etwa sechs Jahre später für einen Selbstverteidigung-Kurs interessierte, fand ich den Einstieg in die Kampfkunstschule der EnergieOase. Mich beeindruckt das breitgefächerte Angebot aus Formen, Handtechnik sowie die verschiedenen Kampfstile mit Weit- & Nahkampf. Es ist kein sichtbarer Teamsport, denn jeder hat seine eigene Messlatte und trainiert seine Fähigkeiten, trotzdem entsteht durch die vielen gemeinsamen Übungen ein Teamgeist. Im Verein herrscht ein freundschaftlicher Zusammenhalt, den ich sehr schätze. Die persönliche Betreuung, das frei wählbare Angebot, die verschiedenen Standorte und die Verbindung Chin-Woo Schweiz mit den Traditionen in China finde ich sehr beeindruckend

Marco

Ich kam durch traditionelle Kung-Fu Filme auf die EnergieOase. Dieser Spirit hat mich damals besonders fasziniert. Das Training schult die Körperdisziplin und ist sehr vielfältig. Der Körper wird so lange trainiert, bis wir ein bewusstes Körpergefühl für Kung-Fu entwickeln und der Weg bis dorthin finde ich beeindruckend. Hier lernt man nie aus und es geht immer weiter. Es ist ein Wechsel zwischen fein und hart (Handtechnik und Formen), locker und trotzdem voller Power. Highlights in diesen Jahren waren einerseits meine Funktion als Trainer und der Rückhalt von Wädi, der auch in schwierigen Zeiten immer da war. Super sind natürlich die Trainingslager und das Zusammensein mit den Kung-Fu Leuten.

Roger

Ich habe Kung-Fu durch einen Auftritt kennen gelernt, da ich schon immer von Asien und China fasziniert war. Mich beeindruckt, dass man nicht unbedingt stark sein muss und so auch als Frau Kung-Fu trainieren kann. In der EnergieOase kann ich vom Alltag abschalten, es ist etwas komplett anderes als im Beruf, es ist einem freigestellt, was und wieviel man will. Es ist familiär und offen hier. Besonders cool war ein Wettkampf in Zürich, wo ich dabei sein konnte.

Sabine

Kung-Fu faszinierte mich schon seit jeher und ich wollte diese Kampfkunst erlernen. Beeindruckend finde ich das ganze System dahinter, auch die verschiedenen Waffen, die dazu gehören. Kung-Fu ist ein Teil von meinem Leben, es tut mir gut und fordert mich, auch hat es eine gewisse Eleganz, was mir sehr gefällt. Die Kultur und Geschichte dahinter finde ich spannend. Schöne Erlebnisse sind immer wieder die Lager z.B. in Italien, wo man einmal an einem anderen Ort trainiert. Es ist etwas Besonderes mit einer Gruppe zu trainieren, wo alle dasselbe wollen. Super sind auch die Prüfungen, die Demos und Lehrgänge mit Chow. An der EnergieOase.ch & Chin-Woo schätze ich die schönen Räumlichkeiten, Wädi, Martin und die ganze Family. Ebenso alle anderen Freunde, die mit mir trainieren.

Erwin