7 Tage Kung Fu Trainingsferien im Piemont

Kung Fu Trainingsferien im Piemont und auf dem Bild sind Weinflaschen denn im Piemont wird hervorragender Wein Gemacht

Die sanften Hügel, die sich in unendlichen Farben und Formen vor uns ausbreiteten, waren wie eine natürliche Meditation. Wir konnten die Energie der Landschaft tief in uns aufnehmen und uns wieder mit dem Universum verbinden. Unsere Kung Fu Trainingsferien wurden davon noch intensiver und wir konnten uns in den einzelnen Techniken und Bewegungen versinken lassen. 

Kung Fu Woche im Piemont

Wir genossen eine prachtvolle Aussicht auf die Alpen bis hin zum Meer. Eine Woche mildes Wetter war gerade ideal, um Energie zu tanken und um neue Kräfte zu sammeln in Verbindung mit Kung Fu.

Das Haus “Casa Carina” renovierte ein Zürcher Kampfkünstler vor 2 Jahren und richtete sich dort ein Kampfsport-Camp ein. Das Gebäude diente ursprünglich als Weingut und ist hufeisenförmig aneinander gebaut. Heute befindet sich auf der einen Seite im 1. Stock der ca. 100 m2 grosse Trainingsraum, darunter ist das Restaurant und im restlichen Gebäude sind die Zimmer platziert, also eine optimale Infrastruktur für unser Trainingslager. Das ganze Team von “Casa Carina” verwöhnte uns die ganze Woche mit den besten Spezialitäten aus dem Piemont.

An unserem ersten Italien-Tag setzte sich jeder von uns, in Zusammenarbeit mit Walter Borter, sein persönliches Ziel. Dieses wollten und mussten wir bis zum Ende unserer Italienzeit erreichen. Wir hatten die Möglichkeit, aus einer grossen Palette unsere eigenen Wünsche auszuwählen:
Hand-, Fuss–, Schwert- und Stocktechnik, Kampftraining, Formen, Tai-Chi und WuShu.

Tagesablauf Kung Fu Trainingsferien

Wir arbeiteten hart an unseren Zielen und wurden täglich rund 6-7 Stunden körperlich und mental gefordert und gefördert.

Unser Tagesablauf sah ungefähr so aus:
Mittagessen anschliessend Ruhepause
15.00 – 18.30 Uhr Training
20.00 – 21.30 Uhr Training/ Tai-Chi / Kung Fu usw.


Am Nachmittag bestand die Möglichkeit, die Welt der Rebberge auszukundschaften. Das machte grossen Spass, war aber auch ziemlich anstrengend. Die Weindegustation auf dem Weingut war eindrücklich und sorgte für Abwechslung.

Viele verschiedene Leute, hartes Training und tolle Kameradschaft: Das alles ist nicht selbstverständlich, aber es herrschte Ausgeglichenheit und Zufriedenheit auf der ganzen Linie. Die Ambiance, die Gruppe – es passte alles zusammen.

Die Philosophie der Chin Woo Kung Fu Schule beinhaltet und lehrt uns nicht nur die Kampfkunst, sondern fördert auch den sportlichen Ehrgeiz; das Wichtigste ist , dass wir eine grosse Familie sind, jeder wird gebraucht, jeder gehört dazu! Es war ein wunderbares und in jedem Sinne ein sehr erfolgreiches Italien – Lager!!!

Weiterführende Informationen:

Sommerlager im Piemont in Italien

Piemont ist eine Region im Nordwesten Italiens und ein grossartiger Ort, um Sport- und Aktivurlaube zu geniessen. Die Region bietet eine Vielzahl von Unterkünften, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Es ist bekannt für seine schöne Landschaft und bietet eine perfekte Möglichkeit, die Natur zu geniessen und neue Fähigkeiten zu erlernen. So auch das Kung-Fu. Es ist eine Kampfsportart, die ursprünglich aus China stammt und später von Einwanderern nach Europa gebracht wurde.

Das Casa Carina Kampfsport Camp ist ein unglaublicher Ort, um sich fit und gesund zu halten! Die Umgebung ist wunderschön und die Menschen hier sind so freundlich und hilfsbereit.

Der italienische Weg

Bei der italienischen Lebensart geht es vor allem darum, die schönen Dinge des Lebens zu geniessen. Italiener lieben es, zu essen, zu trinken und Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen. Sie sind auch sehr leidenschaftlich, was ihre Kultur und Geschichte angeht. Italiener sind dafür bekannt, warmherzig und freundlich zu sein, und sie sind immer bereit, anderen zu helfen.

Degustation der Weine

Wir beschränken uns bewusst auf die Region Piemont und die Weine aus dieser Region. Trotzdem fehlt es keineswegs an Vielfalt; wir würden sogar sagen, wir können nicht so alt werden, dass wir alle «Wein-Schätze» aus dem Piemont entdecken.

Es gibt mehrere Gründe: Erstens ist die Region Piemont für die Herstellung einiger der besten Weine Italiens bekannt. Zweitens findet unser Weinherstellungsprozess fortlaufend und vollständig in der Region Piemont statt, so dass wir seine Nachhaltigkeit gewährleisten können. Und schliesslich erlaubt uns die Beschränkung auf die Region Piemont, das einzigartige Klima und Terroir zu nutzen, das die Weine aus dieser Region so besonders macht.

Die rot und weiss Weine sind sehr beliebt. Diese Region ist bekannt für ihre hervorragenden Weine. Die meisten Weine sind Rotweine, aber es gibt auch einige gute Weissweine. Piemont-Weine sind in der Regel sehr fruchtig und elegant.

Nachhaltigkeit

In Piemont gibt es einen hohen Anteil an erneuerbaren Energien. Die meisten Haushalte in Piemont sind mit Solarstrom und Windenergie ausgestattet. Dies ist auch gut für die Umwelt, da keine schädlichen Emissionen entstehen.
Wasserkraft, Photovoltaik und Kraftwerke nachhaltig sind drei Formen der erneuerbaren Energie, die zunehmend genutzt werden. Wasserkraftwerke nutzen die Kraft des Wassers, um Strom zu erzeugen. Photovoltaikanlagen wandeln Sonnenenergie in Strom um. Kraftwerke nachhaltig betreiben erneuerbare Energien wie Wind- oder Solarenergie und sind daher besonders umweltschonend.

Ja ich möchte auch gerne beim nächsten Trainingslager dabei sein.

Teile diesen Beitrag!

Neuste Beiträge