Traditioneller chinesischer Löwentanz in Spiez 2001

traditioneller chinesischer Löwentanz yellow and red plush toy

Ein Neujahrsbrauch, der in China praktiziert wird, ist traditioneller chinesischer Löwentanz. Dieser Brauch hat seine Wurzeln in der T’ang-Dynastie und wurde von der chinesischen Bevölkerung für viele Jahre beibehalten. Der traditionelle Löwentanz wird normalerweise im Rahmen des chinesischen Neujahrsfestes aufgeführt.

Dorffest im Dezember und ein traditioneller chinesischer Löwentanz

Die Einwohner von Spiez konnten einen ganz besonderen Brauch, anlässlich ihres Dorffestes am 28. Dezember, zum Abschluss des Jahres 2000 geniessen. Die Chin-Woo-Kung-Fu Schule unter der Leitung von Walter Borter zeigte, wie in China der Jahreswechsel gefeiert wird. Sie führte im Dorfzentrum Terminus einen chinesischen Löwentanz auf.

Der Beginn der chinesischen Tradition mit Löwentanz

Unter leisem Trommelwirbel werden die zwei schlafenden Löwen geweckt. Noch verschlafen hebt der Löwe ein Bein und senkt es wieder. Jetzt das andere, ein Trommelwirbel und der Löwe öffnet die Augen. Er blickt nach links, dann nach rechts. Er steht auf und beginnt sich zu recken und zu strecken. So starten ein traditioneller chinesischer Löwentanz.

Plötzlich springt er nach vorne und wieder zurück. Jetzt sitzt er auf dem Hintern. Es sieht lustig aus. Die Hinterläufe weit von sich gestreckt, beginnt er sich zu kratzen. Ein Sprung nach vorne und der Löwe steht wieder auf allen Vieren. Und erneut Trommelwirbel, der Löwe grüsst jetzt seinen Meister. Zuerst nach links, den Drachen, dann nach rechts, den Tiger, und in die Mitte, seinen Erwecker. Immer wenn der Löwe erweckt wird, grüsst er den Trommler. Auch wenn der Löwe in ein Gebäude eintreten will oder an einer heiligen Stätte vorbeikommt, grüsst er in die drei Richtungen. Das Tier hat jetzt alle seine Kräfte gesammelt und begibt sich zu einem Gestell aus Holz und Metall.

Ein traditioneller chinesischer Löwentanz begeistert die Menschen

Der zweite Löwe ist jetzt bei den Zuschauern. Er neckt sie. Besonders die Kinder sind fasziniert von diesem Ungetüm. Sie sind neugierig und möchten gerne mehr über den Löwen erfahren, dennoch getrauen sie sich fast nicht in seine Nähe. Die Mähne des zweiten Löwen ist noch schwarz, was bedeutet, dass er noch jung ist. Der erste Löwe hat bereits viele weisse Haare in seiner Mähne.

Er ist weiser und erfahrener, darum dürfen nur geübte Kampfkünstler seine Maske tragen. Unterdessen hat er das Gestell, welches einen Berg symbolisiert, erreicht. Er schnuppert und erkundet noch unentschlossen, doch plötzlich springt er zurück und stellt sich auf die Hinterbeine. Jetzt ist der Löwe sicher, er will den Berg besteigen, er will die Schwierigkeiten meistern, denn hinter jeder Anstrengung versteckt sich auch ein Erfolgserlebnis.

Akrobatik Pur beim Löwentanz

Der Löwe, jetzt auf dem Gestell, zeigt noch einmal seine Kraft, springt hin und her. Da, fast ist er runtergefallen. Doch er kann sich gerade noch auffangen. Nun ist der Löwe am Ende das Gestells, wo sich ein rot angemalter Kasten befindet, angelangt. Er schnuppert noch einmal und steigt schliesslich auf den Kasten. Freudig schüttelt er seine Mähne. Doch auf einmal klappt der Kasten auseinander und der Löwe muss seine Vorderbeine weit spreizen, damit er nicht hinunterfällt. Und endlich, er findet, was er gesucht hat.

Unter ihm, im geöffneten Kasten, war etwas zum Fressen versteckt. Der Löwe klappt den Kasten wieder zu, aber jetzt, vom vielen Klettern und Fressen müde geworden, sinkt er in sich zusammen. Doch plötzlich erneut Trommelwirbel, der Löwe erschrickt, hier darf er nicht einschlafen, denn es ist viel zu gefährlich. Er kratzt sich noch einmal mit dem Hinterbein und springt schliesslich vom Gestell herunter. Jetzt ist auch der jüngere Löwe da. Sie spielen noch einmal zusammen und zeigen ihre Kraft und Energie. Doch es ist Zeit, wieder zurück zugehen. Die zwei Löwen laufen rückwärts, die Trommel wird immer leiser und die beiden legen sich hin, um zu schlafen. Schön war so ein traditioneller chinesischer Löwentanz.

Die Show ist beendet, und die Tänzer dürfen aus ihren Kostümen schlüpfen. Sie erhalten einen riesigen Applaus. Sie haben ihn verdient, denn sie haben mit ihrem Tanz dafür gesorgt, dass die Geister auch für das neue Jahr freundlich gestimmt sein werden.

Autor: Andreas Wenger

Weiterführende Informationen:

Wann ist das chinesische Neujahrsfest ?

Das Datum des chinesischen Neujahrs richtet sich nach dem chinesischen Mondkalender. Der Mondkalender basiert auf den Zyklen des Mondes, daher ändert sich das Datum des chinesischen Neujahrs von Jahr zu Jahr. Der Mondkalender wird auch verwendet, um die Daten anderer chinesischer Feiertage zu bestimmen, wie das Mittherbstfest und das Drachenbootfest.

Das chinesische Neujahrsfest ist ein traditionelles Fest in China und wird am ersten Tag des Mondkalenders gefeiert. Möglichste<t immer mit dabei ein traditioneller chinesischer Löwentanz. Das Fest dauert in der Regel 15 Tage. Das Fest fällt in der Regel auf Ende Januar oder Anfang Februar. Es ist auch als Frühlingsfest bekannt, da es den Beginn des Frühlings ankündigt.

In der Silvesternacht kommen die Familien zu einem gemeinsamen Abendessen zusammen und bleiben lange auf, um das neue Jahr zu begrüssen. Um Mitternacht werden Feuerwerkskörper und Knallfrösche gezündet, um böse Geister zu vertreiben. Am nächsten Tag besuchen die Menschen ihre Verwandten und Freunde, um ihnen ein gutes neues Jahr zu wünschen. Während des Festes tragen die Menschen neue Kleidung und essen köstliche Speisen.

Die wichtigste Aktivität während des chinesischen Neujahrsfestes ist ein traditioneller chinesischer Löwentanz, der Glück und Freude bringen soll. Er ist ein besonderer Teil dieses Festes und ein Glückssymbol. Normalerweise wird während des chinesischen Neujahrs der Löwentanz aufgeführt und er soll die bösen Geister vertreiben.

Der Kopf dieser Löwen besteht aus Papier oder Stoff und wird von zwei Personen getragen. Sie tanzen zu traditioneller chinesischer Musik. Viele Menschen glauben, je lauter die Musik ist, desto mehr Glück wird ihnen zuteil. Manchmal wird ein traditioneller chinesischer Löwentanz Löwentanz von verschiedenen Gruppen von Menschen aufgeführt. Damit soll der Gemeinschaft Glück gebracht werden.

Nördlicher und Südlicher Löwe?

Der chinesische Löwe ist ein Fabelwesen mit dem Kopf eines Löwen und dem Körper eines Drachens.
Der nördliche und der südliche Löwe sind zwei der bekanntesten Symbole der chinesischen Kultur. Seit Jahrhunderten werden diese Löwenköpfe als Symbol für Stärke, Macht und Glück verwendet. Auch heute noch sind sie beliebte Symbole des chinesischen Erbes und häufig auf Gebäuden, Tempeln und anderen Wahrzeichen im ganzen Land zu sehen.

Es gibt zwei Arten von chinesischen Löwenköpfen, den Nördlichen und den Südlichen Löwenkopf.
Der Kopf des nördlichen Löwe gilt als wilder und hat eine Mähne aus Flammen und ist in der Kunst häufiger zu sehen. Er gilt als mächtiger und königlicher. Der Kopf des südlichen Löwe gilt als sanfter und hat eine Mähne aus Wolken. Er ist hingegen häufiger in Tempeln zu sehen und gilt als wohlwollender.

Dinge, die das chinesische Neujahrsfest einzigartig machen

Das chinesische Neujahrsfest ist ein traditionelles und neues Jahr, das in China gefeiert wird. Was es einzigartig macht, ist eine Kombination aus mehreren Faktoren: sein Alter, seine kulturelle Bedeutung, die Art und Weise, wie es gefeiert wird, und seine globale Reichweite.

Es wird angenommen, dass das chinesische Neujahr vor über 4.000 Jahren begann. Es ist der wichtigste Feiertag in China und eine Zeit der Familienzusammenführung und des Feierns. Das Fest dauert 15 Tage und beinhaltet eine Reihe von Traditionen und Bräuchen wie das Schmücken der Häuser mit roten Laternen und Couplets, das Essen besonderer Speisen und das Zünden von Feuerwerkskörpern.

Was das chinesische Neujahrsfest jedoch wirklich auszeichnet, ist seine weltweite Verbreitung. Es wird heute von Menschen chinesischer Abstammung auf der ganzen Welt gefeiert und ist zu einem der beliebtesten Feiertage in Asien geworden. In den letzten Jahren hat es sogar im Westen an Popularität gewonnen. Dank seiner Mischung aus Tradition und Moderne ist das chinesische Neujahrsfest ein Fest, das wirklich für jeden etwas zu bieten hat.

Wie entstanden die chinesischen Tierkreiszeichen?

Der chinesische Tierkreis ist ein System, das auf über zweitausend Jahre zurückgeht. Der Tierkreis besteht aus zwölf Tieren, die verschiedene Jahre repräsentieren. Diese Tiere wurden auf der Grundlage ihrer einzigartigen Eigenschaften ausgewählt. Die Ratte zum Beispiel ist dafür bekannt, dass sie schlagfertig und einfallsreich ist.

Jetzt ein traditioneller chinesischer Löwentanz Buchen um eine chinesisches Neujahr Tradition zu erleben.

Teile diesen Beitrag!

Neuste Beiträge