Wie die Kampfkunst meinen Alltag positiv beeinflusst

Kampfkunst beeinflusst mich bild mit Person und einen Kick

Die eigene „Innere Haltung“ ist immer entscheidend bei der Kampfkunst

Kampfkunst – Kampfsport beeinflusst meinen Alltag positiv

Unser Alltag fordert immer viel von uns, und es wird sicher nicht weniger!

Umso glücklicher bin ich, dass das praktizieren und leben der EnergieOase® & Chin-Woo so viele positive Auswirkungen auf meinen Alltag hat und zwar körperlich und mental. Durch das Kung-Fu und Tai-Chi Chuan Training fühle ich mich körperlich fit, beweglich und im Gleichgewicht.

Auf der mentalen Ebene ist für mich vor allem die eigene «Innere Haltung» entscheidend.

Kampfkunst gibt mir das Selbstvertrauen, das Bewusstsein, die Konzentration und die Gelassenheit, welche ich im Alltag benötige. Auf diese Weise hat diese Kunst des Kämpfens meinen Alltag stets zum Positiven verändert. Und das Schöne ist, das dieser Prozess immer noch weiter geht.

Es heisst wohl nicht umsonst «der Weg ist das Ziel» 😊

Kampfsportarten haben die Fähigkeit, das Leben zu verändern. Sie können denjenigen, die sie ausüben, Disziplin, Selbstvertrauen und Respekt einflössen. Kampfsportler lernen, ihren Körper und Geist zu kontrollieren und ihre Fähigkeiten zur Selbstverteidigung und zum Schutz einzusetzen. Zusätzlich zu den körperlichen Vorteilen der Kampfkünste entwickeln die Übenden auch mentale und emotionale Stärke. Für viele Menschen bieten die Kampfkünste eine Möglichkeit, ihren Charakter zu stärken, inneren Frieden zu finden und die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Kampfkunst mit positiver Wirkung auf Muskeln, Gelenke, Haltung und Rumpfstabilität sowie auf Atmung, innere Organe, Emotionen und Gedanken

Autor: Heidi B.
Ort: Energieoase®

Wie werden die Stile unterteilt?

In China gibt es viele verschiedene Kampfkunststile, die sich in nördliche und südliche Stile aufteilen. Die nördlichen Stile konzentrieren sich auf die Abhärtung des Körpers und die Entwicklung von kraftvollem Qi, während die südlichen Stile sich mehr auf mönchsähnliche Disziplin und die Kampftechniken der Süd-Shaolin konzentrieren. Folglich gelten die nördlichen Stile im Allgemeinen als kraftvoller, während die südlichen Stile eleganter und raffinierter sind.

Wie erlernt man Wushu übersetzt Kriegskunst?

Wushu ist eine chinesische Wettkampf Kampfsportart und zugleich wird in China das als Oberbegriff benutzt. Die Kampfkunst umfasst die Gesamtbeweglichkeit des Körpers und ist fortgeschritten. In China werden Soloformen und Formen mit zwei oder mehr Kämpfern ausgeübt. Die Anwendung der Techniken ist für den Kämpfer wichtig.

Welche chinesischen Kampfkünste gibt es?

Die chinesischen Kampfkünste sind eine Vielzahl von Kampfstilen, die sich im Laufe der Jahrhunderte in China entwickelt haben. Viele dieser Stile haben ihre Wurzeln im Shaolin-Tempel, wo buddhistische Mönche begannen, Kung Fu als Form der Selbstverteidigung zu praktizieren. Kung Fu ist heute eine der beliebtesten Kampfsportarten der Welt und es gibt viele verschiedene Stile, wie Wing Chun, Wushu und Tai Chi. Jeder Stil hat seine eigenen, einzigartigen Techniken und Bewegungen, aber allen gemeinsam ist, dass sie das Chi oder die innere Energie nutzen, um die Gesundheit und die kämpferischen Fähigkeiten des Einzelnen zu verbessern.

Wie wurden die Stile im Westen populär? Die Antwort beginnt mit Bruce Lee. Als er Ende der 1960er Jahre begann, in den Vereinigten Staaten Kampfsport zu unterrichten, führte er die chinesischen Kampfkünste zum ersten Mal in den Westen ein. Die Menschen waren von diesem neuen Kampfstil fasziniert und überall im Land entstanden Kampfsportschulen.

Auch wenn Jackie Chan und Jet Li heute berühmter sind, so war es doch Bruce Lee, der die Begeisterung für die chinesischen Kampfkünste im Westen erst richtig entfachte. Seine Filme waren unglaublich populär und inspirierten eine neue Generation von Kampfsportfans. Dank Bruce Lee sind die Kampfkünste heute ein fester Bestandteil der westlichen Kultur.

Die chinesischen Kampfkünste in China

Die chinesischen Kampfkünste sind ein sehr wichtiger Teil der chinesischen Kultur. Sie haben eine lange Geschichte und sind in China sehr beliebt. Es gibt viele verschiedene Arten von chinesischen Kampfkünsten und sie sind alle sehr unterschiedlich.

Da noch ein Ausflug zu der chinesischen Oper in Peking

Teile diesen Beitrag!

Neuste Beiträge