Chin-Woo, Geist und Seele Bewegung mit Yin und Yang aus China

black haired woman in black coat staring at building during daytime

Schon als Kind träumte ich davon, Kung-Fu…
Jedes Mal, wenn ich einen Kung-Fu-Film sah, spürte ich diese tiefe Bewunderung für die Disziplin und Präzision, die die Kämpfer zeigten. Die Art und Weise, wie sie sich bewegten, war wie ein Tanz voller Anmut und Schönheit.

Eindrücke aus Kerzers, Chin-Woo Kung Fu mit Taoismus und Qi Gong

Nicht nur die Bewegung und ihre Genauigkeit und Schönheit gefallen mir, sondern die innere Arbeit, die man bereit ist zu machen um sich mit sich selbst auseinandersetzen zu können, dies ist mir sehr wichtig.

Faszinierend ist, wie man sich so anstrengen muss und gleichzeitig locker und offen sein kann.
Das ist der Weg, der uns zur Harmonie zwischen Seele, Kopf und Körper, Geist und Seele führt.
Ich nehme es an als grosse Chance und Glück, das lernen zu können mit einem so guten Lehrer.

Chin-Woo Kung Fu – ist eine super Sache,.

Autor: Martine

Wu Hsing – Die fünf Elemente oder die fünf Wandlungsphasen

Wu Hsing ist der chinesische Name für die fünf Elemente oder die fünf Phasen der Transformation. In der chinesischen Medizin und Philosophie werden diese fünf Elemente verwendet, um die grundlegende Funktionsweise des Universums zu beschreiben und wie alles miteinander verbunden ist. Sie werden auch verwendet, um den menschlichen Körper und seine Funktionen zu verstehen.

Die fünf Elemente sind Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Jedes Element hat seine eigenen Eigenschaften und entspricht einem bestimmten Organ im Körper. So wird beispielsweise das Element Holz mit der Leber und ihrer Fähigkeit, das Blut zu reinigen und zu entgiften, in Verbindung gebracht. Das Feuerelement wird mit dem Herzen und seiner Fähigkeit assoziiert, das Chi oder die Lebensenergie durch den Körper zirkulieren zu lassen.

Das Element Erde wird mit der Milz und ihrer Fähigkeit, Blut zu produzieren und die Verdauung zu regulieren, in Verbindung gebracht. Das Element Metall wird mit der Lunge und ihrer Fähigkeit, die Atmung zu kontrollieren, in Verbindung gebracht. Und schliesslich wird das Element Wasser mit den Nieren und ihrer Rolle beim Filtern von Flüssigkeiten und Abfallstoffen aus dem Körper in Verbindung gebracht.

Wu Chi – Das Prinzip der ungeteilten Einheit

In der chinesischen Philosophie ist das Wu Chi das Prinzip der ungeteilten Einheit. Es ist die Quelle und das Ziel aller Dinge, die letzte Wirklichkeit. Wu Chi ist keine Sache oder Substanz, es ist das Ziel aller Dinge.

„Shen“ (der Körper)

Shen ist ein chinesisches Wort und bedeutet “der Körper”. Chi ist ein weiteres chinesisches Wort, das “Energie” bedeutet. Zusammen werden diese beiden Wörter oft verwendet, um das Energiesystem des menschlichen Körpers zu beschreiben.

„Chi“ (der Atem)

Das Chi ist der Atem des Lebens und es fliesst durch alles Lebendige. Wenn wir atmen, nehmen wir das Chi auf und es nährt unseren Körper und unser Leben. Das Chi ist auch die Kraft, die uns belebt und uns unsere Vitalität gibt. Ohne es wären wir leblos.

„Chin“ (das Herz)

Das Wort “Chin” bedeutet im Chinesischen “Herz” oder “Geist”. Es wird oft verwendet, um sich auf das Zentrum des eigenen Wesens zu beziehen, den Ort, an dem Atem und Leben ihren Ursprung haben. Wir könnten zum Beispiel sagen, dass jemand ein gutes Chin hat, wenn er weise und nachdenklich ist.

Zum Kostenlosen schnupper Training anmelden bei der Chin Woo Kung Fu Schule mit Kampfkunst und asiatischer Kultur auf höchstem Niveau.

Teile diesen Beitrag!

Neuste Beiträge