Tai-Chi Chuan, Tai Chi Chuan , Tai-Chi oder Tai Chi sowie Taijiquan im Park in China

Die Bedeutung von Qi Gong

Durch das regelmässige Üben von Qi Gong kann der Energiefluss und somit das Immunsystem gestärkt werden.  Es reguliert die Atmung, das Nervensystem, den Kreislauf und den Stoffwechsel.
Die Fähigkeit der chinesischen Heilkraft. Das Wort Chi/Qi Gong besteht aus zwei Begriffen: Chi/Qi ist die Lebenskraft, die Energie und Gong das regelmässige, ruhige und konzentrierte Üben, also die Beherrschung des Chi. In China ist Chi/Qi Gong die „Übung der Lebenskraft“ oder „Beherrschung der Körperenergie“ und seit Jahrtausenden unverzichtbarer Teil der traditionellen Medizin. Und auch in der westlichen Welt wird Chi/Qi Gong immer häufiger im Rahmen der Therapie und zur Gesundheitsvorsorge eingesetzt. Eine Fülle von Energie wird frei, welche den Chi-Fluss in den Meridianen aktiviert und stärkt. Diese Fülle wird auch im mentalen Bereich sichtbar. Dies führt zu innerer Ruhe und Gelassenheit.

„Qi“ hat in der chinesischen Sprache viele Bedeutungen: Luft, Atem, Lebenskraft, Energie, Essenz in Kosmos und Ernährung.
„Gong“ bedeutet: Feste Übungsregeln und die Zeit, in der man Qi aufnimmt, umwandelt und in einer günstigen Art fliessen lässt.